Sachkundenachweis NRW


Auch umgangssprachlich kleiner Sachkundetest genannt.
Die Sachkunde muss gegenüber dem Ordnungsamt bei der Anmeldung des Hundes i.d.R. direkt vorliegen. Das bedeutet eine Anmeldung des Hundes ist nur mit dem Sachkundenachweis möglich.

Hier empfiehlt es sich noch bevor Ihr Hund bei Ihnen einzieht sollten Sie den Sachkundenachweis bei uns ablegen.




Wer muss diesen Test / Nachweis erbringen?



    große Hunde


  • Jeder, der einen großen Hund gemäß § 11 LHundG NRW hält oder halten will. (Der Hund ist höher als 40cm Schulterhöhe oder schwerer als 20Kg)

  • Jeder, dessen neuer Hund, wenn er ausgewachsen ist, größer als 40cm Schulterhöhe hoch wird.

  • Jeder, dessen neuer Hund, wenn er ausgewachsen ist, schwerer als 20Kg schwer wird.

  • Den Sachkundenachweis erhalten Sie bei uns.

  • Sie benötigen die Verhaltensprüfung zur Befreiung von der Anlein- und Maulkorbpflicht? Wir helfen Ihnen gerne.



  • oder




    Hunde bestimmter Rassen


  • Jeder, der einen Hund einer bestimmten Rasse nach § 10 LHundG NRW hält.

  • Dazu gehören die Rassen: Alano, American Bulldog, Bullmastiff, Mastiff, Mastino Espanoiol, Mastino Napoletano, Fila Brasileiro, Dogo Argentino, Old English Bulldogge, Rottweiler und Tosa Inu sowie deren Kreuzungen untereinander sowie mit anderen Hunden.

  • Den Sachkundenachweis erhalten Sie bei uns.

  • Sie benötigen die Verhaltensprüfung zur Befreiung von der Anlein- und Maulkorbpflicht? Wir helfen Ihnen gerne.



  • oder




    gefährliche Hunde


  • Jeder, der einen gefährlichen Hund nach § 3 LHundG NRW hält oder halten möchte.

  • Dazu gehören die Rassen: Pitbull Terrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier und Bullterrier und deren Kreuzungen untereinander sowie deren Kreuzungen mit anderen Hunden.



  • aber auch Hunde anderer Rassen,


  • die entgegen § 2 Abs. 3 mit dem Ziel einer gesteigerten Aggressivität ausgebildet, gezüchtet oder gekreuzt worden sind,

  • mit denen eine Ausbildung zum Nachteil des Menschen, zum Schutzhund oder auf Zivilschärfe begonnen oder abgeschlossen worden ist

  • die einen Menschen gebissen haben, sofern dies nicht zur Verteidigung anlässlich einer strafbaren Handlung geschah,

  • die einen Menschen in Gefahr drohender Weise angesprungen haben

  • die einen anderen Hund durch Biss verletzt haben, ohne selbst angegriffen worden zu sein, oder die einen anderen Hund trotz dessen erkennbarer artüblicher Unterwerfungsgestik gebissen haben

  • die gezeigt haben, dass sie unkontrolliert Wild, Vieh, Katzen oder andere Tiere hetzen, beißen oder reißen.



  • Die Feststellung der Gefährlichkeit erfolgt durch die zuständige Behörde nach Begutachtung durch den amtlichen Tierarzt.




    für beides gilt:


  • Sie müssen 18 Jahre oder älter sein um den Nachweis zu erlangen

  • Jede Person, die mit dem Hund sich im öffentlichen Raum bewegt, muss einen Sachkundenachweis nachweisen können

  • Sie benötigen den so genannten großen Sachkundenachweis. Dieser darf nur von dem zuständigen, örtlichen Veterinäramt abgenommen werden. | > Kreis Borken < | > Kreis Wesel < | > Kreis Kleve < |

  • Sie benötigen die Befreiung von der Anlein- und Maulkorbpflicht? Wir helfen Ihnen gerne.






Sachkundenachweis

Unser Sachkundenachweis ist durch das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (Lanuv NRW) behördlich anerkannt.
Der Test kann nur, vor Ort oder bei Ihnen zu Hause, unter Aufsicht des Sachverständigen gemacht werden.

kostenlose Probe Fragen

Hier können Sie 5 Fragen kostenlos zur Probe einmal beantworten.
» kostenlose Probe Fragen

Spezial Kurse

In unseren Spezial Kursen bieten wir Ihnen in Kompakter Form einen Kurs an, der immer ein spezielles Thema behandelt. Sie können sich hier mit Ihrem Hund voll und ganz auf dieses eine Thema konzentrieren.
» mehr erfahren

Einzelunterricht

Beim Einzelunterricht können wir uns ganz auf Sie und Ihren Hund konzentrieren und den Unterricht nach Ihren Wünschen und Ansprüchen gestalten. Dies ist daher die effektivste Art des Hundetrainings.
» mehr erfahren

Spielstunden

In den Spielstunden beschäftigen sich die Hunde vor allem miteinander und pflegenden Kontakt zu Artgenossen. Ausgelassenes toben und spielen steht hier auf der Tagesordnung.
» mehr erfahren

Problem Beratung

Manchmal kommt es trotz aller Bemühungen zu Verhaltensauffälligkeiten eines Hundes, die ohne professionelle Hilfe nicht gelöst werden können. Hierbei stehen wir Ihnen gerne zur Seite und bieten bei Hausbesuchen und Einzelstunden individuelle, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Lösungen an.
» mehr erfahren




Hier klicken
Hier klicken